Welt-Thrombose-Tag

Bereits seit 2014 unterstützen wir das Aktionsbündnis Thrombose bei der Planung und Durchführung ihrer Infokampagne RISIKO THROMBOSE. Ziel des Aktionsbündnisses, welches aus den führenden Fachgesellschaften auf dem Gebiet besteht und von starken Partnern aus der Industrie unterstütz wird, die Sensibilität für das Krankheitsbild Thrombose und die darauf folgende, teilweise tödlich verlaufende Lungenembolie zu schärfen.

Anlässlich des Welt-Thrombose-Tages am 13. Oktober, dem Geburtstag von Rudolf Virchow, organisierte das Aktionsbündnis mit Unterstützung durch Kaiserwetter eine Fachveranstaltung im Herzen der Hauptstadt. Hier wurden neue Entwicklungen und grundlegende Probleme mit Vertretern des Gesundheitssystems diskutiert. Die Veranstaltung stand unter der Schirmherrschaft von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn.

Stiftungswoche feiert Jubiläum

Rund ein Jahrzehnt ist seit der ersten Berliner Stiftungswoche vergangen, und die Idee einer regelmäßigen, konzertierten Aktion von Stiftungen hat sich mehr und mehr verfestigt. Im Jahr 2019 findet die Berliner Stiftungswoche bereits zum zehnten Mal statt – wieder mit über 150 Veranstaltungen, Ausstellungen und Projekten: Vom 2. bis zum 12. April 2019 steht Berlin wieder ganz im Zeichen seiner Stiftungen. So wird wieder sichtbar, welchen hohen Anteil der Stiftungsbereich am zivilgesellschaftlichen Engagement in der Hauptstadt besitzt.

Die Anmeldung für die Stiftungen läuft seit Ende November. Wir als Kaiserwetter begleiten die lange Woche seit 2013 – nicht nur als Agentur, sondern auch in Form der Geschäftsführung. Über die Jahre ist das Projekt zu einem festen Teil von Kaiserwetter geworden. Daher freuen wir uns ganz besonders auf das runde Geburtstagsjahr.

Interesse geweckt? www.berlinerstiftungswoche.eu

Druckfahne 2.0

Nostalgiker müssen tapfer sein: Die Druckfahne ist so gut wie tot. Das kann uns und unseren Kunden aber herzlich egal sein. Mit unserem agentureigenen Proofer können wir farbechte Vorabdrucke erstellen, die als rechtsverbindliches Muster („contract proof“) an die Druckereien gesandt werden. Damit das Ergebnis so aussieht, wie es aussehen soll.

Sie haben Fragen zur Produktion? Melden Sie sich!

Berlin 3°C

Matthias Frenzel / 4.9.2018